reflections

Mädel, du bist langweilig

Ich war gerade auf der Reeperbahn, bin durchs Paradise gelaufen. Erwartungsgemäß wenig los um diese Zeit. Ich hatte eigentlich auch nicht richtig Lust zu vögeln, aber irgendwie schien es mir mal wieder Zeit. Ich bin dann an einer Bulgarin hängen geblieben, Joana, bildhübsch und knackarsch. Ich mag Huren 50 Euro gegeben und rein.

Kennt ihr das, wenn die Stimmung einer Hure umschlägt, sobald man ihr das Geld gegeben hat? Ich hatte auch schon die Extremfälle wo die dann richtig patzig geworden sind und man nur das Gefühl hatte verarscht zu werden.

 Das war hier nicht so krass. Joana war einfach nur nicht bemüht und viel zu sehr mit ihrem eigenen Kram beschäftigt. Textet mich auf schlechtem Deutsch mit ihrer Story zu. Sorry, ich will nicht hartherzig klingen, aber deine Geschichte interessiert mich nicht. Ich bin zu f***** hergekommen.

Bei mir ist es so, wenn eine Frau mich einmal langweilt, ist es vorbei. Ich habe dann nicht mal mehr richtig Lust sie zu nehmen und wenn sie noch so geil ist. War bei Joana nicht anders. Ich hab mir noch lustlos einen blasen lassen und bin wieder raus.

 Letztlich habe ich immer noch keine Lösung gefunden: Wie merkt man den Prostituierten an, wie sie sich verhalten werden, nachdem sie das Geld in der Tasche haben? Sind sie wirklich kundenorientiert und wollen mir was gutes tun oder ist die Luft raus, sobald das Geld seinen Besitzer gewechselt hat?

 Beste Grüße Ben (BGB)

18.11.14 18:34

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung